Müllsammeln

  • Müllsammelaktion 6a

    Aktion „Saubere Landschaft“ Hoch motoviert und gut ausgerüstet mit Zangen, Handschuhen und Müllsäcken haben Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 a der OBS Deilich am 4. Mai 2018 die Wegränder zwischen Wildgehege und Café Goldberg von Müll gereinigt. Alle waren mit Spaß bei der Sache und der strahlende Sonnen-schein wie auch die blühende Frühlingslandschaft haben ihren Teil zur Motivation beigetragen. Dabei entgingen den „Adleraugen“ der Schülerinnen und Schüler weder Flaschen im Gestrüpp, noch mit Styropor gefüllte Säcke in einer Hecke oder Bonbonpapier, sodass am Ende mehrere große Müllsäcke gefüllt waren. Sogar ein Geocache –Behälter wurde als Fremdkörper in der Natur aufgestöbert und natürlich wieder sorgfältig versteckt.

  • Müllsammelaktion 6b

    Am 4.5.2018 ging es für die 6b der OBS Bad Harzburg im Rahmen der Aktion "Saubere Landschaft" bei Kaiserwetter zum Müllsammeln. Früh zur ersten Stunde trafen wir uns in „waldfester Kleidung“ und mit Rucksackverpflegung, bewaffneten uns nach der obligatorischen Belehrung über das richtige Verhalten im Verkehr und Wald mit Greifzangen und Müllsäcken und begaben uns dann Richtung Silberbornbad. Dort startete der Sammelauftrag, der uns über den Sportpark, durch das Gläseckental bis hin zur Silberbornstrasse führte. Die Schüler sammelten mit viel Engagement zweieinhalb große blaue Säcke jeglicher Art Müll und waren bestürzt, wie viel Müll Ihre Mitmenschen in der Umwelt abladen. Mit dieser Erkenntnis und nach netten Gesprächen und Erlebnissen mit den Klassenkameraden erreichten wir wieder ganz planmäßig die Schule.

  • Müllsammelaktion 6c

    Müllsammelaktion 6c Die hochmotivierte 6c startete ihre erste Runde nach kurzer Einweisung um 8 Uhr vom Parkplatz der Oberschule Bad Harzburg. Thor war uns gnädig, so ging es bei schönem sonnigen Wetter erst um den Kindergarten, dann die Strecke „Bahnhofstraße – An den Weiden- Deilichstraße“ entlang und um das Schulgebäude. Nach unserer ersten Runde hatten die Schüler bereits zwei Müllsäcke voll. Besonders das Gebüsch auf der Bahnhofstraße erwies sich als wahre „Schatzgrube“. Nach der Frühstückspause ging es in die zweite Runde und damit zum Golfplatz. Als Ergebnis konnte man einen weiteren vollen Müllsack vorzeigen. Nach kurzem Verschnaufen im Schlosspark kehrte die Klasse dann erschöpft, aber mit guter Laune und mit gutem Gewissen, etwas für die Umwelt getan zu haben, zur Schule zurück.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren