GAPP 2017/18

Unser Amerika-Austausch 2017/18

  • Begrüßung durch die Amerikaner am Bostoner Flughafen
  • Skyline von Boston
  • Die begleitenden Lehrerinnen - Frau Rodenbeck, Mrs. Merrill und Frau Heldt
  • GAPP-Teilnehmer 2017
  • Gruppenfoto im Barret's Park
  • Gemeinsames Grillen im Barret's Park
  • Spontane Bade-Aktion im Barret's Park
  • Innenstadt von Boothbay
  • Parade der Schule durch Boothbay
  • Ocean's Point
  • Time Square
  • Ausblick vom Empire State Building
  • Gruppenfoto auf der Brookyn Bridge
  • One World Trade Center und 9-11-Memorial
  • Skyline von New York von der Brooklyn Bridge aus
  • Skyline von New York von der Staten Island Ferry aus
  • Statue of Liberty von der Staten Island Ferry aus
  • Abschiedsessen in Chinatown

Auch in diesem Schuljahr fand wieder unser Austausch mit unserer Partnerschule in Boothbay Harbour (Maine) im Rahmen des GAPP (German American Partnership Program) statt. Hierfür wurden die Schülerinnen und Schüler ein Jahr lang in Form eines WPU auf die amerikanische Kultur und das Leben in Amerika vorbereitet und erhielten auch erste Eindrücke von der Landschaft in Maine.
Am 11.09.2017 begann schließlich das dreiwöchige Abenteuer und vierzehn Schülerinnen und Schüler machten sich gemeinsam mit Frau Heldt und Frau Rodenbeck auf die Reise über den „großen Teich“. Am Flughafen in Boston wurden „the germans students“ herzlich begrüßt und von ihren Austauschpartnern in Empfang genommen. Schnell bildeten sich erste Freundschaften und unsere Schülerinnen und Schüler erfuhren das amerikanische Schulleben in der Boothbay Harbour High, sowie das Leben in einer amerikanischen Familie am eigenen Leib. Besonders in Erinnerung blieben dabei zahlreiche Ausflüge und Unternehmungen wie die „fieldtrips“ nach Boston und Freeport, gemeinsame Abende im Barret’s Park, der Homecoming Ball und Familienaktivitäten wie Hummeressen, Bootsfahrten in der Bucht oder Wasserski. Nach einem tränenreichen Abschied ging es nach zweieinhalb Wochen für die deutschen Schülerinnen und Schüler weiter in die Weltmetropole New York City. Hier wurde unter anderem vom Empire State Building aus die New Yorker Skyline bestaunt, Eindrücke vom Timesquare, der Freiheitsstatue, dem 9/11-Memorial und der Brooklyn Bridge gesammelt und das Musical „Cats“ am Broadway genossen. Völlig erschöpft aber mit dem Kopf voll schöner Erinnerungen landete die Gruppe am 04.10.2017 wieder in Hannover und wurde von ihren Liebsten in Empfang genommen.

Der Gegenbesuch

Am 26.02.2018 fand dann der Gegenbesuch statt und Mrs. Merrill und ihre Schülerinnen und Schüler wurden sehnsüchtig erwartet. Auch die amerikanischen Schülerinnen und Schüler lebten sich rasch in das deutsche Schul-und Familienleben ein und bestaunten vor allem die ihnen so fremde und teilweise durch das Mittelalter geprägte Architektur, die sie „wie in einem Märchen“ fühlen ließ. Insbesondere die Stadtführung in Goslar, die Besichtigung des Rammelsberger Stollens, der Besuch im Herrenhäuser Schloss und im Jumphouse in Hannover prägten ihren Aufenthalt, ebenso wie Familienaktivitäten wie beispielsweise gemeinsames Bowlen, ein Besuch in Braunschweig und Berlin oder Eislaufen auf der Harzburger Eisbahn. Das Abendteuer fand auf einer gemeinsamen und sehr emotionalen Abschiedsfeier am 09.03.2018 sein Ende. Alle Beteiligten zeigten sich sehr begeistert und sehr dankbar für diese Erfahrung die sie machen durften und bezeichneten die Reise als den „Trip ihres Lebens“.

gapp-artikel-pdf.pdf [215 KB]

Weitere Information

Weitere Informationen zum Schüleraustauschprogramm findet man im Archiv

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren